Raumakustik / Simulation

Sprachverständlichkeit ist mess- und planbar. Mit raumakustischen Messungen und Computersimulationen ermitteln wir die optimale technische Infrastruktur für jede Raumsituation und können so eine ausgezeichnete Sprachverständlichkeit an jedem Platz des Raumes gewährleistet. Wir planen und installieren elektroakustische Anlagen für Kirchen, Theater, Konferenz- und Tagungsstätten sowie Sport- und Freizeiteinrichtungen.

Mit Hilfe einer Computersimulation werden raumakustische Bedingungen von Räumen umfassend untersucht. Dazu wird ein CAD-Modell auf Basis vorhandener Architektenzeichnungen erstellt und mit den akustisch relevanten Eigenschaften seiner Raumbegrenzungsflächen versehen. Das so erstellte Modell dient der Planung wichtiger akustischer Parameter des Raumes.
Dazu zählt im Besonderen die Nachhallzeit nach Sabine oder Eyring. Bei der Untersuchung bestehender Räume bietet sich das Importieren der gemessenen Nachhallzeit an, um das CAD-Modell für weitergehende Optimierungen an den vorhandenen Raum anzugleichen.

Unterschiedliche Visualisierungswerkzeuge gestatten es, das Modell mit seinen akustisch wirksamen Flächen für den Betrachter anschaulich darzustellen. Auf diese Weise können geplante Veränderungen im Raum wirkungsvoll sichtbar gemacht werden und bilden somit die Grundlage für eine weitergehende Lösungsdiskussion aller Beteiligten.
Darüber hinaus können mögliche Beschallungslösungen untersucht und auf die akustischen Bedingungen des Raumes hin optimiert werden. Als Ergebnis der Simulation lässt sich eine sichere Prognose über die zu realisierende Installation ableiten. Dabei kann neben der objektiven Bewertung der Ergebnisse eine Auralisation vorgenommen werden.